0
0 Artikel
 

Unsere beliebtesten Trachtenschuhe

 

Garmisch orientiert sich mit seiner Vier-Lochschnürung und Ledersohle am 200-jährigen Urtyp des Haferlschuhs - ein Trachtenschuh für Liebhaber und Volkstänzer.
169,00 €
Inkl. 19% MwSt.
Füssen ist der klassische Haferl-Trachtenschuh, einfach schlicht und schön. Mit typi­scher Seitenschnürung, natürlich hand­werklich gefertigt wie anno dazumal.
149,00 €
Inkl. 19% MwSt.
Eleganter Trachtenschuh mit dünner Ledersohle und Voll-lederabsatz, damit’s beim Platteln besonders schön knallt - für Plattler und leidenschaftliche Tänzer.
139,00 €
Inkl. 19% MwSt.
Dieser Musikanten-Schuh mit traditioneller Schließe und Haferllasche ist typisch für Trachten- und Volksfest-kapellen - oft gesehen auf der Münchner Wiesn.
179,00 €
Inkl. 19% MwSt.
 

Trachtenschuhe

Ganz egal, ob Dirndl, Lederhosen oder eine andere Tracht - erst die richtigen Trachtenschuhe machen das Outfit wirklich komplett. Worauf es beim Kauf zu achten gilt und warum Trachtenschuhe so wichtig sind, erfahren Sie hier.

Trachtenschuhe - warum braucht man sie?

Die meisten Kulturen besitzen eine eigene Tracht, mit der lange Traditionen verknüpft sind. Die Farben dieser Trachten variieren im Hinblick auf Materialien, Accessoires und Farben. Nicht immer passen normale Straßenschuhe dazu - deswegen lohnt es sich, speziell zur Tracht passende Schuhe zu kaufen. Trachtenschuhe für Damen und Herren sind in Deutschland - insbesondere in Bayern - häufig mit Fellen und Blumen verziert, in anderen Regionen sind es bestimmte Symbole oder Ornamente, die darauf gedruckt sind.

Der Begriff Trachtenschuhe sagt aber nicht automatisch aus, dass es sich um klassische Trachten mit Dachsschweif und Edelweiß handeln muss, wie man sie aus den bayerischen Alpen kennt: Auch Römersandalen oder Espadrilles können zu Trachtenschuhen gehören - hier kommt ganz auf die jeweilige Kluft an. Wichtig ist, beim Kauf auf die Materialien zu achten: Für Trachten, die man beispielsweise auf dem Oktoberfest trägt, kommen in der Regel klassische Trachtenschuhe aus Leder in Braun, Grau oder Schwarz in Frage - je nach Outfit.

Die unterschiedlichen Varianten der Trachtenschuhe

Trachtenschuhe gibt es heutzutage in den verschiedensten Ausführungen. Es lohnt sich daher, sich vorher genau zu informieren, wenn man sich das erste Mal solche Schuhe kauft, denn oft sind bestimmte Schuhtypen üblich und vervollständigen ein Outfit erst. Falls es jedoch zu eher legeren Anlässen wie dem Oktoberfest gehen soll, wählt man einfach ein Modell aus, das einem gut gefällt.

Beliebt sind bei Herren vor allem Trachtenschuhe in klassischem Braun oder Schwarz, die aus Leder oder Wildleder gefertigt sind. Für Dirndl haben Frauen die freie Wahl: Pumps, Ballerinas, Sandaletten oder auch klassische Halbschuhe lassen sich zu vielen Kleidern kombinieren und sind sowohl mit als auch ohne Absätze erhältlich.

Typische Merkmale und Materialien

Typische Trachtenschuhe zeichnen sich durch einige besondere Merkmale aus. So kommt es in der Regel auf die regionalen Eigenheiten an: In Bayern, aber auch in Baden-Württemberg oder in Thüringen gibt es Trachten häufig in bestimmten Farbkombinationen. Oft sind sogar die Materialien schon aus reiner Tradition vorab festgelegt. Hier lohnt es sich, die Trachtenschuhe genau darauf abzustimmen - sowohl farblich als auch im Hinblick auf den Stoff. Was die meisten Trachtenschuhe gemein haben, ist das Obermaterial aus echtem Leder - gerade in Bayern ist dieses Material von großer Bedeutung, da auch die Lederverarbeitung dort eine lange Geschichte hat. Natürlich kann man, wenn man möchte, auch synthetisches Leder nutzen. Das Wichtigste ist jedoch grundsätzlich, sich bei Trachtenschuhen stets für Qualität und Tragekomfort zu entscheiden. Materialien, die schlecht verarbeitet worden sind, bieten meist unzureichenden Komfort und drücken schon nach wenigen Schritten - es lohnt sich also, lieber ein bisschen mehr zu investieren.

Zu welchen Anlässen kann man Trachtenschuhe tragen?

Die Anlässe, an denen Trachtenschuhe getragen werden können, können ganz vielfältig sein: Im Trend liegen die Schuhe natürlich vor allem durch populäre Feste wie dem Oktoberfest oder der Cannstatter Wasen, doch selbstverständlich gibt es noch weitere Feierlichkeiten, an denen sich Trachtenschuhe tragen lassen. In vielen ländlichen Regionen trägt man zum Beispiel auch zu privaten Festen - wie Hochzeiten oder Geburtstagen - eine regionale Tracht - hier ist es praktisch, wenn man gleich die passenden Schuhe parat hat.

Auf der anderen Seite kann es sich ebenso lohnen, sich direkt für Trachtenschuhe zu entscheiden, die sich zu alltäglichen Outfits kombinieren lassen: Mit klassischen Halbschuhen aus Leder macht man in der Regel nie etwas falsch und kann die Schuhe auch öfter nutzen.